logocontent

Sommer

23.06.2016

Hitze verlangt dem Körper mehr ab

(dh) Eine Radtour, Wandern, Schwimmen – im Sommer sind die meisten Menschen aktiv. Die Sonne und die warmen Temperaturen locken viele ins Freie. Doch die heiße Jahreszeit birgt auch ihre Tücken: hohe Ozonwerte, starke Sonneneinstrahlung, Hitzewellen.

Wie Sie im Sommer richtig Sport treiben/ © CH-Alpha SPORT-Forschung

Ist es sommerlich heiß, bildet der Organismus mehr Schweiß, um die Körpertemperatur konstant zu halten. Der Schweiß verdunstet auf der Haut und kühlt den Körper - Sie verbrauchen mehr Flüssigkeit. Nach dem Training sollten Sie den Flüssigkeitsspeicher daher wieder mit ausreichend zimmerwarmem Wasser auffüllen. Nutzen Sie außerdem eher den kühlen Morgen oder den lauen Abend zum Joggen oder Nordic-Walking. Trainieren Sie zu diesen Tageszeiten, belasten Sie Ihren Körper weniger und beugen einer Überwärmung vor. Schützen Sie die Haut vor gefährlichen UV-Strahlen, indem Sie sie durch geeignete Kleidung bedecken und sich mit einem Sonnenschutzmittel eincremen. Vor allem spielt die richtige Nährstoffversorgung eine wichtige Rolle. Kollagen-Peptide (z. B. in „CH-Alpha SPORT“ Trinkampullen, rezeptfrei in der Apotheke) kombiniert mit Magnesium und Kieselsäure helfen, den Körper zu stärken und Muskeln, Sehnen und Bänder belastbarer zu machen.

Quelle: www.apotheken-umschau.de / QUIRIS
Foto: Fotolia / © vadimvdrobot

Erfahren Sie mehr zu CH-Alpha SPORT